Lesungen am 22. und 25. September 2016 und Serverprobleme

Lesung am Dialekt Donnerstag, 22. September

Dialektlesungsmusik

 Von der Musik in Gedichten und dem Gedicht im Lied

Das Trio Treibsound präsentiert eigene Texte und deren Vertonungen sowie Neu-Kompositionen von Texten der Waldviertler Lyrikerin Isolde Kerndl aus dem Gedichtband „Aus’n hintersten Eck und da vordersten Reih’ “.

Treibsound

De Wöt gheat gmoit net nua ångschaut.“ Mit im Waldviertel verwurzelten Texten wirft die Wiener Dialektband Treibsound ihre musikalischen Farben an die noch spärlich bemalten Wände des Mundartpops in Österreich. Mehrstimmiger Gesang trifft dabei auf vielschichtige Klangkompositionen von Gitarre, Bass und Percussion und erzeugt einen Sog aus Sprachbildern, der zum Eintauchen einlädt.

Joachim Unger – Gesang, Gitarre

Christian Giljum – Bass, Gesang

Margit Schoberleitner – Percussion, Gesang, Trompete

 

http://www.treibsound.at

Am Donnerstag, 20:00 im Cafe Anno!


 

Lesung am Sonntag, 25. September

Präsentation des neuen …&radieschen und des DUM

Es ist wieder einmal soweit: Die zwei Besten Literaturmagazine Österreichs werden präsentiert. Zum einen das neue Ach und Krach…&radieschen sowie das DUM – Fastenzeit. 

Themen zum Gürtel enger schnallen und Hände-über-dem-Kopf-zusammenschlagen. Und die ur-österreichische Ausdrucksweise „es geht sich aus“ umspannt beide Heft-Themen.

Es lesen Autor_Innen der beiden Ausgaben, u.a S.H Schild. Simon Gürel, Markus Grundtner, Theresa Luise Gindelstrasser.

Wir freuen uns auf euer kommen!

Am Sonntag, 20:00 im Cafe Anno!

P.s.: Einige werden es schon bemerkt haben: unsere …&radieschen Seite (www.radieschen.at) hat momentan Serverprobleme.Wer sich über Abgabetermine, Themen, etc informieren will, kann im Moment diese Seite aufrufen – bis http://www.radieschen wieder online ist. Danke!
https://annoliteratursonntag.wordpress.com/literaturzeitsc…/

Lesungen am 15. und 18. September

Lesung am Dialekt Donnerstag, 18. September

Yasmin Hafedh

Mutter Uterus –

beim Redn kumman die Leit zam

Yasmo a.k.a. Yasmin Hafedh kann keinen Dialekt. Um genau zu sein, kann sie einen tunesischen Dialekt, aber den wird niemand verstehen. Also hat Yasmin Hafedh tief in sich hineingeblickt und ein Alter Ego aus der Megangegend gezogen: Mutter Uterus. Mutti Utti, wie sie liebevoll genannt wird, ist eine Wiener Puffmutter, die schon einiges erlebt hat und die Lesung für Yasmin übernehmen wird. Yasmin hat noch ein Alter Ego aus London, Miss Lead, die wird vielleicht auch vorbei schauen und über englische Dialekte reden.

Denn beim Redn kumman die Leit zam. Und so wird diese Lesung eine interaktive Performance. Vielleicht.

Scheißts eich ned an, kummts vorbei!

Am Donnerstag, 20:oo im Café Anno!


 

Lesung am Sonntag, 18. September 

Franziska Füchsl und Werner Rotter

Handkuss und Götzzitat

franziska und werner
füchsl und rotter

 

Am Sonntag, 20:00 im Café Anno! 

Lesungen am 8. und 11.September

Lesung am Dialekt Donnerstag, 8. September

Leider entfällt die heutige Lesung von Roland Wagner!

 

Um 20:00 im Cafe Anno! 

 


Lesung am Sonntag, 11. September

Teresa Hoser

Tiere& Triebe
 
Tereza Hossa liest. 
Ihre Texte sind ehrlich und direkt aus dem Leben gegriffen. Am liebsten schreibt Tereza über Zwischenmenschliches und alles, was sie nachts nicht schlafen lässt. Und Tiere.
Tereza Hossa kommt eigentlich aus Tirol.
Sie lebt und studiert bereits seit 3 Jahren in Wien und ist seit 2 Jahren als Poetry
Slammerin in ganz Österreich unterwegs.
Ihre Texte kann man auch online nachlesen auf
teresahossablog.wordpress.com
Am Sonntag, 20:00 im Café Anno!
.

Lesungen am 1. und 4. September

Wir sind zurück aus der Sommerpause. Ab dieser Woche gibt es wieder donnerstägliche wie sonntägliche Lesungen bei uns im Café Anno! 

Lesung am Donnerstag, 1. September :

Anton Dekan/Tony Dee
Eigene Lieder und Texte
Geboren am 18. Dezember 1948 in Hermagor, Kärnten
Autor, Liedermacher, Entertainer
Roman „ein fuß vor dem anderen“ – Ritter Verlag 1981
„zu sprechen beginnen“ – Werkstatthörspiel Ö 1, 1981
Literaturförderungspreis des Landes Kärnten 1981
Mitglied der Grazer Autoren Autorinnenversammlung seit 1981
Siegerpreis für Prosa der Stadt Bleiburg 2015
Als TONY DEE in Wien der „JOHNNY CASH VON ÖSTERREICH“
(ORF 1, Kronen Zeitung, Wiener Bezirkszeitung u. a.)
Am Donnerstag, 20:00 im Café Anno! 

Lesung am Sonntag, 4. September:

Anna Lena Obermoser
Sehnsuchtsuchen

Was macht es aus einem, der immer danach sucht, was andere verstecken wollen? Macht es ihn aus? Oder macht es kaputt? Fernwärts weht der Wind gewaltig und reißt Löcher in den Magen, die einen zu verstehen geben, dass man sie auch irgendwie füllen muss. Womit? Mit Trümmern, die aus den Wolken rasen, mit Aufbruch oder mit Haselnusseis? Sehnsucht ist weit.

Anna-Lena Obermoser sammelt Pathospatronenhülsen und bastelt Spoken-Word- Bomben damit. Ihre Performances immer in einer emotionalen Intensität, sodass man nicht recht weiß, ob sie einem nun insgeheim leidtun soll oder ob man schon längst damit beschäftigt ist, mit ihr zu fallen. 2015 wurde sie österreichische U20 Poetry Slam Championesse, und holte sich auch den U20 Titel der WN-Meisterschaften. Gerade noch taumelt sie zwischen Wien und Graz, am 04.09. liest sie im Anno und küsst Wien zum Abschied de Hond!

Am Sonntag, 20:00 im Café Anno! 

Lesung am Donnerstag, 30. Juni 2016

Alice Reichmann

Alice Reichmann unterhält mit Geschichten seit sie 2 Jahre alt ist. Seit August 2013 liest sie auf Poetry Slams und gewann 2015 die ersten Wien-Niederösterreich-Meisterschaften mit Texten aus der Hörspielreihe „MEIERPARTIE – Die arbeitslose Jugend Wiens“, deren 1.Staffel auf CD erhältlich ist. Am 30.06. wird die „Staffel Null“ live gelesen. Sie setzt sich aus 5-minütigen Portraits zusammen, die die Leben der Hauptfiguren beleuchten. Es wird auch einen Einblick in die Entstehung der MEIERPARTIE geben. Und natürlich die CD der 1.Staffel!

Das ist die letzte Lesung vor der Sommerpause! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im September!

Donnerstag um 20:30 im Café Anno!

Lesungen am Donnerstag 23. und Sonntag 26. Juni

Lesung am Donnerstag, 23. Juni

David Scheid

Am Donnerstag 20:30 im Café Anno!


Lesung am Sonntag, 26. Juni

Präsentation des neuen DUM – das ultimative Magazin #78 &Radieschen #38

Vor dem Sommer noch eine Gelegenheit sich mit unseren Lieblingsliteraturzeitschriften einzudecken…

Layout 1

DUM #78 Fast schön

& Radieschen #38 hin&weg

Präsentation mit Clara Porek, Clara Felis & Anna Lena Obermoser.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Mit allerliebsten Gruß,

die Teams von DUM und dem Radieschen

Am Sonntag, 20:30 im Cafe Anno!

Lesungen am Donnerstag 16. und Sonntag 19. Juni 2016

Lesung am Dialekt Donnerstag, 16. Juni 

Katharina Schöch

SCHLUCK ZERSCHMOL KHÖRIG

schlucken ist ein vielseitig verwendbares wort. und khörig ein vielsagendes – zumindest in vorarlberg. oder umgekehrt. oder beides. alles in allem wird’s ordentlich/sehr/viel verstörend.

Katharina Schöch studiert Theater-, Film- und Medienwissenschaften und trainiert damit erfolgreich ihre Frustrationstoleranz. #workout

Am Donnerstag 20:30 im Café Anno!


Lesung am Sonntag, 19. Juni 

Lena Biertimpel

auszüge//

auszüge aus/ausziehen/ aus zügen/zug fahren/ins nicht mehr zu hause/ins fremde/in hüten schlafen/manchmal nicht allein/

Ich packe kisten aus/Ich zog Du aus/Ich zog Dir aus/Ich ziehe Diesem aus/Ich zog Jener aus/Ich zog Eines aus/Ich ziehe Dieser aus//

morgens bin Ich eine ikone/ ziemlich eindimensional/ maria trägt meist ein blaues kleid/ manchmal blau rot/Mich erkennt Dieser an anderen dingen//

zwischenspiel/ c.w. stoneking/ jailhouse blues/ und andere//

lena-marie biertimpel/ geboren 22.10.1991/ in hamburg/hasst hochzeiten & opern/ mag käsekuchen & hip hop/ immer/ schreibt und lacht seit september 2015/ in wien//

Am Sonntag 20:30 im Café Anno!

Lesungen am Donnerstag 10. und Sonntag 12. Juni 2016

Lesung am Dialekt Donnerstag, 9. Juni

Mi’m Oasch auf drei Kirtog

Die Band „Dritte Hand“ lädt zur musikalisch begleiteten Lesung ins Café Anno.

 Es werden Texte aus dem Zyklus „DER MUNDUCH“ von Meike Kolck-Thudt vorgetragen, 
begleitet von Geräuschkulissen aus dritter Hand und Mario Schlagers grantiger pseudo-wiener Stimme.

 KATIBA aka Katharina Pichlmayer wird ein paar Lieder über Gassen und schöne Frau’n des 8. Bezirks singen.

Und als dritte im Bunde der DRITTEN HAND geigt Magdalena June MacLean auf. Poet-punk mit Arabesquen, dazu Blues.Während der Lesung wird es außerdem eine Live-Zuschaltung ins Kuchlradio 86,4 geben. Ein Feature von und mit Lukas Pöchhacker.

https://soundcloud.com/katibamusik 

https://soundcloud.com/drittehand 

Am Donnerstag 20:30 im Café Anno!


Lesung am Sonntag, 12. Juni 

 Marlies Thuswald & Stefan Peter 

Geschriebenes & Gebliebenes – Gelesenes & Gewesenes – Klingendes & Singendes

Bei   dieser   Veranstaltung   geht   es   um   Getextetes   und   Gesungenes.   Um   Erlebtes   und Gewünschtes. Um das Bedürfnis zu schreiben. Und Verfasstes lebendig werden zu lassen. Inszeniert werden poetisch Klanghaftes und lyrische Kurzprosa als Medien des Erzählens, Hinsehens, Benennens, Spielens und nicht zuletzt Träumens – feinfühlig untermalt und in Liedern weitergesponnen. Heiter bis ernst und wieder zurück. Auf der Bühne: Zwei Schreibende und eine Gitarre.

Marlies Thuswald (*1991) aus Pöchlarn (NÖ) schreibt, performt, studiert, unterrichtet und träumt in und   um   Wien.   Deutsche   Philologie,   English   and   American   Studies   &   Deutsch   als   Fremd-   und Zweitsprache. Ausbildungen im Bereich Schreibmentoring und Schreibpädagogik. Mehrere Preise und Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften. Im Dezember 2015 erschien ihr erster Lyrikband „Silberstreifen“ bei edition innsalz.  Mehr Infos unter: http://www.marliesthuswald.com

Stefan Peter, geb. 1966 in Wels, lebt seit 1996 in Wien. Er ist seit 2001 in den Bereichen Literatur, Musik, Kabarett/Theater tätig. In seinen Liedern spiegelt sich sein Leben wieder. Nachdenklich, berührend, träumerisch und auch etwas traurig. Den Ausgleich dazu findet er im Kabarettbereich.

Am Sonntag 20:30 im Café Anno!

Lesungen am Donnerstag 2. Juni und Sonntag 5. Juni 2016

Lesung am Dialekt-Donnerstag, 2. Juni

Christopher Hütmannsberger & Anna Lena Obermoser

Was vom Rost bleibt

Das Slam-Team Phosphen (bestehend aus Anna-Lena Obermoser und Christopher Hütmannsberger) erzählt von einer uns allen viel zu bekannten Menschlichkeit. Was bedeutet es zu fallen, aufstehen zu wollen, wer sind wir denn überhaupt? Wo höre ich auf und wo fängst du an?

Die besten Köpfe unserer Generation sind schon lange zerstört worden und sie rollen wie Fußbälle auf grüne Felder der Desillusion

Anna-Lena Obermoser ist Österreichische Poetry Slam Meisterin im Bereich U20 und amtierende Wien-Niederösterreich-U20-Meisterin. Sie verbindet expressive Performance mit sanftem Klang und durchdringenden Inhalten. Christopher Hütmannsberger ist Lyrikautor, Spoken Word Künstler und mittlerweile einer der dienstältesten Slam Poeten Österreichs. Er steht für Dichtung im Wortsinn. Sprache, die Bilder malt.

Am Donnerstag 20:30 im Café Anno!


Lesung am Sonntag, 5.Juni 2016

Klaus Berger-Schwab

Parallelwelten

Die Kurzgeschichten von Klaus Berger-Schwab handeln von Parallelwelten. Sie erzählen von unbekannten Orten und Zeiten, sind aber immer mit unserem eigenen Universum verknüpft. Vom Hier und Jetzt ausgehend entstehen Gedankenexperimente und Spiele mit multiplen Möglichkeiten.

Klaus spielt gerne Schlagzeug und erfindet gerne Geschichten. Geboren 1983. Beginn des Studiums Chemie und Germanistik 2010. Ab 2013 intensivere Beschäftigung mit dem Schreiben. Absolvent der Leondinger Akademie für Literatur 2014/2015. Lebt mit Frau und Katze im niederösterreichischen Wieselburg. Bisher veröffentlicht: Die Evokations-Theorie (in: Visionarium präsentiert #1. Graz, 2014, Neulich im Elektronikfachhandel (in: &Radieschen #35. Wien, 2015).

Blog: klausbergerschwab.tumblr.com

Am Sonntag 20:30 im Café Anno!

 

Lesung am Sonntag 29. Mai 2016

Lesung am Sonntag 29. Mai

Constantin Schwab

UNERHÖRTE ERZÄHLUNGEN

„Gibt es ein Grundthema, das sich durch deine Geschichten zieht? Ich glaube, in gewisser Weise geht es in all meinen Texten ums Scheitern, um Überforderung und Einsamkeit. Schließlich soll man über das schreiben, was man kennt.“ Constantin Schwab. (Auszug aus einem Interview mit sich selbst, April 2016).

Was, wenn eine Juristin im Wiener Rathaus einen Ort entdeckt, den es nicht geben darf? Was, wenn ein adretter junger Herr nicht aufhört, ein Wunder zu predigen, obwohl es niemand hören will? Was, wenn eine Stadt plötzlich von Spinnen überrannt wird? – Gedankenspiele, bei denen keiner gewinnt. Geschichten, gerade klein genug, um im Kopf zu wachsen.

Constantin Schwab. Geboren in 1988. Jugend in Kärnten. Studium in Wien. Autor für Celluloid. Texte in Literaturzeitschriften. Gewinner der Klagenfurter Gruppe. Preisträger bei LitArena. Stücke im Coco Speyer-Verlag.

Mehr Infos: whoisconstantin.blogspot.com

Am Sonntag 20:30 im Café Anno!