Lesung am 19. Juni um 19 Uhr

Ergänzung: Auch Martin Peichl liest am Sonntag im Anno! Schon um 19 Uhr!

Der Wunsch nach einer gemeinsamen Sucht

„kein Kinderwunsch, nein, wir schütteln beide den Kopf, höchstens der Wunsch nach einer gemeinsamen Sucht“

Weil im Anno der Rausch bereits im Windfang beginnt, im Anno beim Wuzzeln sogar Tormanntore gelingen, im Anno schon so viel angefangen und nicht wieder aufgehört hat, wird Martin Peichl an diesem Abend nicht nur aus einem, sondern gleich aus drei Büchern lesen, einen Cocktail mixen aus „Wie man Dinge repariert“ und „In einer komplizierten Beziehung mit Österreich“ und „Gespenster zählen“, wird er vielleicht den einen oder anderen neuen Text hinein schummeln, weil im Anno der leicht hinige Deckenleuchter ein so schönes Licht wirft in die leeren Biergläser, im Anno die Schwerkraft eine andere ist, im Anno der eine Tag in den nächsten hineinwächst…  

Martin Peichl lebt und schreibt in Wien. Im Moment an seinem neuen Roman und an einem Lyrikprojekt mit den Arbeitstitel „der Anfang einer Schwerkraft“. Er freut sich schon sehr aufs Anno! 

Mit freundlicher Unterstützung vom Bezirk Josefstadt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s