Lesung am 11. Februar


Lesung am Donnerstag, 11. Februar

Über’s drawig hobn, hudeln und stü sei

Lea R. Bacher

Welchen Rat würdest du deinem 15-jährigen Ich geben? Was ist eigentlich Männlichkeit? Und warum wollen wir so viel verändern und doch bleibt alles gleich? Die oberösterreichischen Dialektgedichte mit Übersetzung ins Hochdeutsche und die kurzen Prosatexte sollen erheitern, nachdenklich stimmen und daran erinnern, nicht alles immer so ernst zu nehmen. Eine Mischung aus literarischem Hirngatsch, nostalgischer Wehmuts-Melancholie und einem Hauch politischer Meinung, denn ohne wär’s ja fad.

Lea R. Bacher kommt ursprünglich aus dem oberösterreichischen Kremstal, es verschlug sie aber schnell nach Wien. Nachdem sie Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Uni Wien abgeschlossen hatte, verbrachte sie die Corona-Zeit teils in Rom und befindet sich nun kurz vor dem Abschluss ihres Romanistik-Studiums.

Sie ist als freie Schreiberin tätig. Außerdem ist sie Liebhaberin der italienischen Küche sowie lateinamerikanischer Tänze und mag den Geruch von nassem Waldboden.

Die Lesung wird am Donnerstag, 11.2. um 19:30 auf der ÖDA-Facebookseite live gestreamt: https://www.facebook.com/events/428161408394332

Mit freundlicher Unterstützung von Basis Kultur Wien und dem Bezirk Josefstadt

Basis-Kultur-Wien_Logo_White-Circle_CMYK_300dpi
Bezirkswappen Josefstadt