CoronaALSONewletter # „Juhuu, es ist der letzte!“

Liebe Freundinnen und Freunde!

Bald ist es soweit, ab nächster Woche wird es im Café Anno endlich wieder ein literarisches Programm geben.

Den Beginn machen Christopher HÜTMANSBERGER, Janea HANSEN und Lea KERSCHHAGGL – Sie lesen am DO, 11.6. um 20:30 unter dem Titel „ICH LACHE NUR AUS PROTEST“.

Kommt vorbei – die Autorinnen und der Autor (und natürlich auch die gesamte Anno-Crew) freuen sich auf ein Wiedersehen!

Bis dahin kann man sich mit unserer neuen & Radieschen Podcast-Folge die Zeit vertreiben – diesmal stellt sich Redaktionsmitglied Peter Heissenberger mit seiner Kolumne vor.

Alle zukünftigen Folgen kann man auf der & RadieschenFacebookseite mitverfolgen.


LITERATUREMPFEHLUNG

Für alle, die aus gesundheitlichen Gründen noch zu Hause bleiben müssen und dringend neuen Lesestoff suchen (und natürlich auch für all jene, die zwischen den gesellschaftlichen Events trotzdem noch zum Lesen kommen) hat unsere liebe Katharina Ferner vom & Radieschen zwei heiße Literatur-Tipps:

Poesie-Power: Das Verlagshaus Berlin ist ein Independent Verlag mit einer wunderschönen, klaren Linie. Poesie und Kunst vereinen sich zu einem dennoch schlichtem Band. Das Gewicht liegt in den Worten. Das Lyrikdebüt von Sandra Gugić ist ein selten gegenwärtiges Lyrikerlebnis. Zeitkritisch, protokollarisch, feministisch, beinahe wie ein poetisch-politisches Manifest kommt er daher. Gleichzeitig ein Anruf an diese „scheißsprache“, die uns das alles eingebrockt hat. Wärmste Empfehlung! Gegen jegliche Verdummung.  

Sandra Gugić: Protokolle der Gegenwart;
mit Illustrationen von Oliver Hummel, Verlagshaus Berlin (2019).
Eine Live-Lesung der Autorin kann übrigens auf der Facebook-Seite des Literaturhauses Salzburg nachgeschaut werden. 

Für Regentage: Und hier noch ein Roman! Gelesen als Vorbereitung für eine Moderation, die dann Corona-bedingt verschoben wurde, hat mich dieses Buch noch länger beschäftigt.

Es wird darin von der Auflösung eines Paars erzählt. Die Hauptprotagonistin Anne bemerkt, dass ihre Beziehung zu Thomas nur noch aus aneinandergereihten Leerstellen besteht. Seine Tage scheint er mit einem anderen Mädchen zu verbringen. Besonders interessant ist, dass auch das unbekannte Mädchen in seiner Rolle stets klarer wird. Auch sie beginnt sich Fragen zu stellen über diese andere Frau, die ihr Geliebter nicht bereit ist zu verlassen.  Ein spannendes psychologisches Spiel.

Sandra Gugić: Protokolle der Gegenwart; mit Illustrationen von Oliver Hummel; Verlagshaus Berlin (2019)


Wir wünschen euch allen einen guten, gesunden Start in den Juni und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

euer ALSO-/ADIDO/&Radieschen-Team

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s