Lesung am 13. und 16. Februar

Lesung am Donnerstag, 13. Februar

 

I glaub, de bleede Wöd is blunznfett!

Robert Eder


Lyrik und Prosa, barock und im Wiener Dialekt.

Robert Eder, 1964 in Wien geboren, ist freischaffender Autor, Rezitator und Maler. Sein literarisches Werk umfasst Lyrik, Kurzprosa, Sprechgesänge, Liedtexte und Dramolette. Robert Eder veröffentlicht sowohl im subventionierten Eigenverlag als auch in Literaturzeitschriften und Anthologien. Sein besonderes Interesse gilt der Kunst im öffentlichen Raum. In diesem Bereich ist er mit Konzepten und Performances tätig.
Darüber hinaus arbeitet er immer wieder bei Kulturinitiativen in Wien und im Weinviertel mit.

 

Am Donnerstag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung von Basis Kultur Wien und dem Bezirk Josefstadt

 

basis_kulur_wien

 


 

Lesung am Sonntag, 16. Februar

 

programm_gov_anm_korr_kb (et alia)

Katherina Braschel

 

„Österreich ist ein wunderbares Land.“
So fängt das Programm der aktuellen Regierung an.
Nicht nur, aber auch deshalb hat Katherina Braschel ein bisschen lektoriert und korrigiert.
Da ist ja doch die eine oder andere Vernichtungsmaschinerie zwischen der „innovativen Wirtschaft“ und der „demokratischen Kultur“ verloren gegangen. Hopperla.

Eine Lesung des neu überarbeiteten, aktualisierten Regierungsprogramms in Auszügen.

„Schön ist es nicht, aber eh.“ (anonyme Erstleserin)

Außerdem: Texte über Gewitter im Rücken, Verehrer*innen mit Pyro-Pascher und das Wiederkommen in die Vorstadt. Und vielleicht ein kleiner sneak peek auf „es fehlt viel“, das im März in der edition mosaik erscheint.

 

Katherina Braschel
Aufgewachsen im Barock-Disneyland Salzburg, lebt und arbeitet sie seit 2011 in Wien, wo sie auch Theater-, Film- und Medienwissenschaft studiert hat. Redaktionsmitglied beim &radieschen und dem Morgenschtean. Diverse Preise und Stipendien, darunter der Rauriser Förderungspreis und der Wortmeldungen Förderpreis der Crespo Foundation Frankfurt, beide 2019.
Sie glaubt an feministische Solidarität, gutes Bier und die zarte Macht der Sprache.

Am Sonntag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Josefstadt

 

Bezirkswappen Josefstadt

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s