Lesung am 28. November und 1. Dezember

Lesung am Donnerstag 28. November

ANA HOT IMMA DES BUMMERL

Wolfgang Kühn

… lautet der Titel des jüngsten Bandes von Wolfgang Kühn. Das Buch, das in der Edition Stoahoat erschienen ist, enthält großteils pointierte Dialekt-Miniaturen, aber auch ein paar Songtexte von ZUR WACHAUERIN und VESSELSKY // KÜHN.

Nachfolgend eine kleine Kostprobe aus dem neuen Buch!

BEWERBUNGSSCHREIBEN 2019

iCOVER (ana hot imma des bummerl).01
bin
originella
wia
da
urigella
i
vabiag
de
leffeln
de
gobeln
und
de
messa,
owa
mi
söwa
vabiag
i
no

bessa!

Wolfgang Kühn, geboren 1965 in Baden, lebt in Zöbing / Langenlois. 1992 DUM – Das Ultimative Magazin (http://www.dum.at) mitbegründet, ebenso wie 1999 das Int. Kulturenfestival „Literatur & Wein“. Mitbegründer und seit Anbeginn (2007) künstlerischer Leiter der SEPTEMBERLESE in Langenlois.

Seit Mai 2017 freiberuflicher Autor und Musiker. Hans Weigel Literaturstipendium 2018 / 2019.

Texter und Stimme der Formationen „Zur Wachauerin“ (vier CDs / http://www.zurwachauerin.at) und „VESSELSKY // KÜHN“ (zwei CDs / http://www.küve.com). Bislang fünf Bände mit Dialekt-Miniaturen.

Am Donnerstag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung von Basis Kultur Wien und dem Bezirk Josefstadt

basis_kulur_wien


Lesung am Sonntag 1. Dezember

wir gingen weil alle gingen

Thomas Perle

THOMAS PERLE LIEST AUS SEINEM PROSABAND

wir gingen weil alle gingen.

Thomas Perle_wir gingen. BuchRumänien 1989. Ein ganzes Land blickt gebannt in die Röhrenfernseher der sozialistischen Republik. Zwei Leichen werden wie Puppen in die Kamera gehalten. Der Diktator und seine Frau sind tot. Bilder, die sich ins europäische Gedächtnis gebrannt, Familienleben und Biografien zerrissen haben. Ein junger Mann kehrt zurück an seinen Herkunftsort. Im Weiß der Landschaft schwarze Gestalten, die trauern.

Thomas Perles Prosa blickt in viele Schicksale. In poetisch verknappter, dichter Sprache erzählt der Autor von Anpassung und Brüchen, von Widerstand, Sehnsucht und Aufbruch. Thomas Perle wurde im sozialistischen Rumänien geboren und emigrierte mit seiner Familie nach Deutschland, wo er dreisprachig aufwuchs. Nach seinem Abitur sammelte er erste Erfahrungen als Volontär im Bereich Regie, Dramaturgie und Theaterpädagogik am Staatstheater Nürnberg, studierte an der Universität Wien und arbeitete am Volkstheater und am Schauspielhaus Wien. Für seine Prosa und Dramatik erhielt er zahlreiche Preise und Stipendien, zuletzt im Juni 2019 den Retzhofer Dramapreis, der mit einer Uraufführung am Burgtheater verbunden ist.

Sein Prosaband wir gingen weil alle gingen. erschien 2018 im Verlag edition exil.

Am Sonntag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Josefstadt

Bezirkswappen Josefstadt

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s