Lesung am 7. und 10. November

Lesung am Donnerstag 7. November

„Schleichen’S Ihnen halt!“

Martin Bachler

Im Rahmen des ANNO DIALEKT DONNERSTAGS wird Schmutzfarbenspecht und halberter Autor Martin Bachler aus seinem beschwerdereichen Roman „Das Wiener Plateau“ lesen.

Verschwörerisch geht es denn zu in Wien. Ein einigermaßen geheimes Magistrat soll sich für umfassende Traumverzerrungen in unserem beschaulichen Wien, und vielleicht sogar noch darüber hinaus verantwortlich zeichnen. Ja, die Großen Magister des Amtes obwalten in der hiesigen Wirklichkeit mit penibler Strenge und Fachsorge, Dinge von denen Sie nichts zu verstehen brauchen.
Allerdings sind jetzt, zugegeben, einige Unbekömmlichkeiten geschehen, gewisse „Peinlichkeiten“, wie man sie im Amt gerne nennt.
Überall wittern wissende Organe Intrigen.
Noch am Käsekarl am Karlsplatz hat der Eine oder die Andere was gehört.
Ein Postlinger vom Schlage des Franz Wraniflecks sieht sich mit Irrealitäten konfrontiert, die ihn beinah in die geistige Umnachtung treiben (und er ist hiebei nicht der Einzige). Doch als er seinem obersten Spezi, dem Privattaxler Petrusic von seinen Sorgen berichtet, offenbart sich den Beiden eine eigenartige Spur. Unwillkürlich dringen Sie tiefer in das geheime Geflecht, bis sich ihnen die Zusammenhänge letztlich geradezu um die Mandeln schmieren. Nur macht das halt auch nix leichter, was aber wiederum nichts macht, denn in Wien gratuliert man sich zu vielem, selbst zum Sterben.

Lassen Sie sich also einwirken ins Allerfeierlichste der höchsten Amtskathedrale, schnüffeln Sie hinein. Und wenn Sie’s doch nicht freut, dann schleichen’S Ihna halt wieder.

Martin Bachler, 1992 in Kitzbühel in Tirol in die Welt geworfen, kombiniert in seinen Werken eine ausgeprägte, beinahe exzessive Neigung zur lautlichen Gustation des eh Unverdaulichen. Ihn fasziniert das, was man nicht in der Lage ist hinauszupressen, jenes „Beste, das man den Buben doch nicht sagen kann“. Mithilfe der untersprachlichen Feile ist er stets bestrebt, die krustierten Texturen des sich sträubenden Sinngewebes aufzuraspeln, um die darin und darunter wirkenden Bäche freizusetzen. Bachler steht für eine gnadenlos pedantische, ja schier ekelhafte Inspektion des psychischen Räderwerks und dessen noch so tausendzarte Verzahnungen mit der Umwelt. Auf haarsträubend witzlose Art und Weise sucht er an die Furten des Verunsprachlichten zu drängen um dort am Zipfel des Erstaunens zu ziehen.

Am Donnerstag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung von Basis Kultur Wien und dem Bezirk Josefstadt

basis_kulur_wien


Lesung am Sonntag 10. November

Miez Marple – Katzenkrimilesung

Fabian Navarro

Fabian Navarro liest Auszüge aus dem Manuskript zu seinem ersten Katzenkrimi.

Eigentlich hatte sich die Katzendetektivin Miez Marple zurückgezogen. Doch als der Mord an einem YouTuber ihren Freund Watson in Bedrängnis bringt, kann sie nicht anders: sie übernimmt den Fall. Nach und nach stößt die flauschige Ermittlerin auf ein verheddertes Knäul an Geheimnissen: Steckt der Katzengrasbaron Al Katzino hinter dem Mord? Was hat das Verschwinden eines Berühmten Schlagerkater mit all dem zu tun? Wann gibt’s Snacks? Einige dieser Fragen werden im Laufe des Abends beantwortet. Katzenvideos gibt es auch.

Infos zum Autor: www.fabiannavarro.com

Am Sonntag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Josefstadt

Bezirkswappen Josefstadt

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Lesung am 7. und 10. November

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s