Lesung am 10. und 13. Jänner

Lesung am Donnerstag 10. Jänner

„Ois im Einglaungg, bei uns dahaam“

Andi Plammer präsentiert Texte von Robert Anders

mit dem „Wood Harmony Trio

Egal ob in den eigenen vier Wänden, in unserem schönen Österreich, auf unserem Kontinent, auf der ganzen Welt – ja sogar bei uns im Himmel und der Hölle – überall ist alles paletti, alles bestens, alles happy Peppi. Wir Menschen sind mit uns und dem Rest der Welt im besten Einverständnis! Alles ist im Einklang! Soweit die Theorie….

Wenn man aber hinter die Wohnzimmertüren von Herrn und Frau Österreicher und vor allem unter deren Tischtücher schaut, kommen bereits erste Zweifel an dieser These auf. Und bei genauerem Hinsehen ist die Besteigung des Himalayas ein Nachmittagsspaziergang im Vergleich zur Erklimmung unseres globalen Müllberges.

Da kommen berechtigte Zweifel daran auf, ob wirklich „Ois im Einglongg“ ist, bei uns dahaam….Mehr Infos: https://literaturmalanders.webnode.com/termine/

Am Donnerstag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung von Basis Kultur Wien und dem Bezirk Josefstadt

basis_kulur_wien


Lesung am Sonntag 13. Jänner

„Die Weißen“

Luis Stabauer & Reinhart Sellner

Buchpräsentation mit Lesung und Liedern

Nach der Ermordung seiner Eltern durch die Austrofaschisten wird der elfjährige Ernst von der Familie Patosek aufgenommen. Er wird Teil der von Toni Patosek geleiteten Wiener Widerstandsgruppe „Die Weißen“ und zum Vertrauten der kleinen Franzi Patosek. Als die Gruppe auffliegt und ein Großteil der Mitglieder hingerichtet wird, verliert Ernst auch seine neue Familie. 1944, in der Klinik „Am Spiegelgrund“, entkommt er nur knapp dem berüchtigten NS-Arzt Heinrich Gross und damit seinem sicheren Tod. Der Erzählbogen spannt sich, ausgehend von Österreich, und in Sequenzen auch über die europäische Geschichte, von 1934 bis in die Gegenwart.

„Stabauer bettet seinen politischen Roman und die Personen, die diesen prägen, in die konfliktreiche Entwicklung Österreichs im 20. Jahrhundert ein. Ein spannendes und berührendes Buch.“ Emmerich Tálos, Politikwissenschaftler

„Am Beispiel einer Wiener Familie lässt Luis Stabauer Ereignisse und Verbrechen vor und nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten in ihrer Heimatstadt lebendig werden. Er hat mit diesem Buch ein Denkmal gegen das Vergessen dieser Zeit geschaffen.“ Nikolaus Habjan, Regisseur und Puppenspieler

Historischer Hintergrund: Der von den Nazis geköpfte Franz Plotnareks und Grete Plotnarek liegen im Roman hinter Vater (Toni) und Tochter (Franzi). Die weitere Hauptperson (Ernst) wird von der Geschichte Friedrich Zawrels getragen. Franz Plotnarek hat in Ottakring eine Widerstandsgruppe geleitet, die dem Roman „Die Weißen“ den Namen gab. Der NS Arzt Heinrich Gross und die „Euthanasie“ am Spiegelgrund sind ein zentrales Thema im Roman.

Am Sonntag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Josefstadt

Bezirkswappen Josefstadt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s