Lesung am 15. und 18. Februar

Lesung am Donnerstag 15. Februar

ES IS WIAS IS

Anna Lena Obermoser

„Monchmoi mog ma auffehupfn, monchmoi wü ma oichespringa. Es lem is voi sche, und as schiache genauso. Desweng schreib de Owamosa Anna-Lena voi gean Texte wo’s um des geht. Wo stuasst ma se an Schädl u? und wia renkt man wida grod?
Es wead a bissei gefühlsduselei gem, a bissei witzig, a bissei danebn, a beissei volle wesch! Mundtschesn hoit.“

annalenaAnna-Lena Obermoser ist jung, laut und breit und voller Euphorie für jede Bühne auf der sie herumtrampeln darf. Hauptsächlich macht sie das in Graz, dort lebt sie auch, sonst überall im ganzen deutschsprachigen Raum. Sie ist teil der 1. Grazer Lesebühne, U20 Ö-Slam-Championesse 2015, amtierende und zweifache U20- Slam Championesse Wiens, schreibend für das DUM und aktiv für die Girls*- und U20 Szene der Steiermark.
Ihre Slam Poetry Texte sind intensiv und ehrlich, ihre Performances energiegeladen.

Am Donnerstag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!


 

Lesung am Sonntag 18. Februar

Pollesch wäre das nicht passiert

Theresa Luise Gindlstrasser

Effe UNA Luise und laute LA GEORGETTA lesen beide und zusammen. Es geht um „Was wäre Pollesch nicht passiert?“ und „die arme anne (krank)“ und „es zischt da oben auf der hochspannungsleitung“ und „Schweine mit Schwänzen“. Ist Prosa und Lyrik und Drama. Wegen dem Drama („was ham die denn alle mit ihrem POLITISCHES THEATER?“), wegen den Rollen, da liest auch noch mit dabei: Anna Laner.

Effe UNA Luise ist Teilnehmerin am Lehrgang FORUM Text 2016 – 2018 bei DRAMA FORUM von uniT in Graz. Zuschlag für ein Nah dran!-Stipendium gemeinsam mit dem
Hessischen Landestheater Marburg. Uraufführung des Textes „Am Hafen mit Vogel“ (für
Menschen ab 7) am HLTM in der Spielzeit 2018/19. Mit dem Text „Leises Kerosin und
Befundstück“ nominiert für das Peter-Turrini-Stipendium 2017 am Landestheater
Niederösterreich. Einladung zu 4+1 – Treffen junger AutorInnen am Schauspiel Leipzig
2018.
LA GEORGETTA gibt sich in ihren textarbeiten zugleich als wannabe poétesse, möchtegern romancierin und dilettantische dramaturgin aus. sie spielt mit geschlechterrollen, klischees und vorurteilen, religion und konvention und garniert die mixtur mit einer deftig-depressiven prise wortwitz. mixed-media künstlerIn: performances, selbstinszenierung, fotografie, collagen, zeichnung, text, installationen. ––lebt, arbeitet, atmet, trinkt, isst, liest und schläft in wien, nur du allein.
diverse ausstellungsbeteiligungen, aktionen & lesungen: rundgang akademie der bildenden künste, show angewandte, vbkö, kunstraum niederösterreich, 21er haus, wiener festwochen, literaturhaus, brut, kosmos theater, mo.ë, ve.sch, fluc.

Am Sonntag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Josefstadt

Bezirkswappen Josefstadt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s