Lesung am 1. und 4. Februar

Lesung am Donnerstag 1. Februar

Arschkrapfen 3 – Der blutige Pfad der Arschkrapfen

Elias Hirschl & Benjamin Schmalhart

„The Arschkrapfen are back! Und sie sind feister denn jeh! Im letzten Teil der ersten Trilogie (die schon bald als die Original-Trilogie bekannt sein wird, sobald die beschissenen Prequels geschrieben wurden (Arschkrapfen Episode 1 – The phantom Arschkrapfen, Arschkrapfen Origins – Wolverarschkrapfen und Arschkrapfen – back to Arschkrapf-School in Outer Space in the Future Days of the Past)) müssen Hirschl und der BundesBenji gegen ihren größten Erzfeind antreten: Den Tod! Denn niemand arschkrapft gern allein ins Jenseits! Jemand hat es auf die Arschkrapfen abgesehen und trachtet ihnen nach dem Leben! Doch wer? HC Strache? Yasmin Hafedh? Nina Proll? Häupl? Ein Mysterium schlingt sich um unsere Arschkrapfen und hinterlässt einen blutigen Pfad – den blutigen Pfad der Arschkrapfen!! Dunkle Geheimnisse säumen den Weg! Was produziert Benji heimlich in seinem Keller? Was konsumiert Hirschl heimlich in seinem Keller? Hat Benji 50 Prozent der Bevölkerung sexuell belästigt (ja!)? Eine feiste Walnuss der frivolen Verstrickungen tut sich auf! Eine Walnuss, die zwei Arschkrapfen nur mit geballter Arschkrapfenpower aufgekrapft bekommen! Nur eines können die Arschkrapfen mit Sicherheit über den Superschurken sagen, der es auf sie abgesehen hat: Es ist nicht der Chris, haha lol, der ist viel zu arm.“

Am Donnerstag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!


 

Lesung am Sonntag 4. Februar

CHEVAPCICI SINGT & LIEST

Chevapcici (alias Benjamin Gumpenberger)

Chevapcici serviert Linzer Liedermacherkost und singt über Wohlstandswampen, Social-Media-Beziehungen und die liebe Wurschtigkeit. In mundgerechten Häppchen werden Alltagsweisheiten serviert, garniert mit einem Schuss Melancholie.

Es wird aus Wikipedia vorgelesen, gesungen und gespielt – ein bunter Abend mit CHEVAPCICI

Chevapcici ist zum Fall der Berliner Mauer auf dieser Welt gelandet, ging dann ein bisschen zur Schule und später ein bisschen auf die Universität.

2009 fast sofort erfolgreich maturiert, danach Zivildienst
2010 Studium an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung, Linz
2011 diverse Musikvideos u.A. mit Kommando Elefant und Andi&Alex
2011 Preisträger des Drehbuch-Stipendium des YOUKI
2014 Kabarett-Programm ‚Chevapcici liest Wikipedia‘
2015 Publikumsnixe von Radio T (Chemnitz) für Radiosendung ‚Chevapcici liest Wikipedia‘
2016 Kabarett Krone Top 10 mit Chevapcici liest Wikipedia: Wikitrends
2017 Vorrunde des fm4 Protestsongcontest mit WURSCHT
2017 CD-Release von WIR sind SOLO
2017 Vorrunde des 31. Grazer Kleinkunstvogel im Theatercafé, Graz

Alle Tätigkeiten vor dem Millenium wurden aus dem kollektiven Gedächtnis entfernt.

Am Sonntag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Josefstadt

Bezirkswappen Josefstadt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s