Lesung am 30. Novemer und 3. Dezember

Lesung am Donnerstag 30. November

Tschocherl Report

Arthur Fürnhammer

Tschocherl sind besser als ihr Ruf. Davon ist der in Wien lebende freie Autor, Journalist und Musiker Arthur Fürnhammer überzeugt. Jahrelang hat er Wiens „Presslufthittn“ und „Lurchbuden“ besucht, dabei Wirten, Kellnerinnen und Stammgästen aufs Maul geschaut und die dabei gehobenen Dialektschätze und Lebensentwürfe zu Papier gebracht.

Die so entstandenen Lokalporträts sind von 2009 bis 2016 als Serien in den Stadtzeitungen Augustin und Falter bzw. jeweils in Buchform erschienen. In seinem Programm liest Fürnhammer die besten Porträts aus dem Tschocherl Report und sorgt mit einem Griff zur Gitarre auch für den passenden musikalischen Rahmen.“

Arthur Fürnhammer, geb 1972 in Linz. Studium der Rechte.
Diverse Auslandsaufenthalte, diverse Jobs (darunter zwei Jahre Rikschafahrer in New York) Seit 2009 freier Autor und Journalist. Publikationen in Zeitungen (Falter, Wiener Zeitung, Standad ua) und in Buchform: „Unterwegs nach Albanien“, „Das große Donaubuch für Kinder“, „Das große österreichische Alpenbuch für Kinder“. Sänger und Gitarrist der Rockband „Walter“.
www.artfuernhammer.at

Am Donnerstag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!


 

Lesung am Sonntag 3. Dezember

Die Gesetze der Arbeit

Markus Grundtner

Markus Grundtner, geboren 1985 in Wien, ist Autor im Sein und Anwalt im Werden. An seinem Schreibtisch entstehen Klagen, die bei Gericht landen, und Kurzprosatexte, die in Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht werden. Inzwischen liegt ein Romanmanuskript ganz oben auf seinem „Zu erledigen“-Stapel.

Grundtner_Markus_Autorenfoto

In „Die Gesetze der Arbeit“ erzählt der Autor kuriose Begebenheiten aus der Welt von Kanzlei und Gericht, die sonst in den Akten verschwinden würden. Er legt die Fallstricke des Erwerbslebens offen, während er gleichzeitig die Skurrilität der Juristerei beleuchtet. Er entwirft Mandantencharaktere, die nach dem Recht suchen und sich dabei selbst abhandenkommen. Dies alles aus der Perspektive der Juristen, die immer für jedes Problem die ideale Lösung parat haben sollen, aber die Tücken des Alltags auch nur mit Müh und Not meistern.

Der Autor wird Auszüge aus seinem Manuskript lesen. Das Publikum erwartet eine bissig-komische Abrechnung mit der Bürowelt und ihren Regeln. Gleich vorweg: Nein, das alles ist nicht autobiografisch. Kein bisschen. Wirklich nicht.

Am Sonntag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Josefstadt

Bezirkswappen Josefstadt

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s