Lesung am 12. und 15. Oktober

Lesung am Donnerstag 12. Oktober

Sommerfrische

Harald Schodl

„Es ist Hochsommer. Wien glüht und ein Serienbrandstifter macht Jagd auf die sozialdemokratische Politprominenz, als der ehemalige Journalist Carl Sandtner in seine Heimatstadt zurückkehrt. Eigentlich wollte er nur seinen ehemals besten Freund Benny treffen. Aber der ist verschwunden. Spurlos. Und hat sein Leben mit einigen Lügen gespickt, wie Carl rasch erfahren muss.“ – Der Wiener Autor Harald Schodl verdichtet in seinem Kriminalroman »Sommerfrische« aktuelle politische und soziale Brennpunkte zu mehreren rasanten Erzählsträngen, die sich im Eiltempo aufeinander zubewegen – bis sie im finalen Showdown explosiv aufeinanderprallen.

Harald Schodl wurde am heißesten Tag des Jahres 1980 in Wien geboren. Ebendort studierte er Publizistik, Politikwissenschaft und Geschichte. Danach arbeitete er zehn Jahre als Journalist in Österreich und der Schweiz. Bis zu einem lärmbedingten Tinnitus trat er mit verschiedenen Punk-, Hardcore- und Metal-Bands in Jugendzentren, Mehrzweckhallen, Clubs und besetzten Häusern in ganz Europa auf. Fernab der Lohnarbeit unternimmt er Stadtspaziergänge auf den Spuren des Roten Wien, schwingt rostige Kettlebells und steht im Boxring, wo er auf seine Nase aufpasst.

Am Donnerstag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!


Lesung am Sonntag 15. Oktober

MEER mit dir alleine.

Clara Porak

Texte über Wasser. Man sitzt an einem Bach und schaut wie die Zeit vorbei rennt, atmet endlich auf, wenn es zum ersten Mal seit langem regnet und die Luft plötzlich neu und herrlich ist. Man steht barfuß im Meer und grinst, den Wind in den Haaren, schaut zu wie der Regen an die Fensterscheiben schlägt und auf einmal passt die ganze Weite, die zwischen zwei Menschen sein kann, in einen einzigen Tropfen Wasser und da steht man mitten im Wunder und alles, dass man tun kann ist stehen und atmen und wissen und nicht mehr wissen. Mehr mit dir. Meer mit dir alleine.

Clara Porak, 19, studiert Germanistik und Bildungswissenschaften in Wien. Sie hofft schreibend die Welt (oder zumindest sich selbst) zu retten.

Am Sonntag, 20:00 Uhr im Cafe Anno!

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Josefstadt

Bezirkswappen Josefstadt

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s