Lesungen am 8. und 11. Dezember

Lesung am Donnerstag, 8.12.2016

 Mario Schlager

 Klangexperimente treffen auf Dialektliedermacherei


Mario von der „Dritten Hand“ macht Solosachen. E-Gitarre, Effektkastln, Stimme, Samples.
Neu erfundene Sagen über Donauweiberl werden in einem neuen, postmodernen  Wachauerlied verpackt, STS im sphärischen Drone-modus interpretiert und traurige Lieder über das Wasser geflüstert. Eventuell kommt es zu Auswüchsen und die eine oder andere „Dritte Hand“ stößt dazu und greift in die Tasten, Saiten, oder Stimmbänder.

Am Donnerstag,20:00 im Cafe Anno!


Lesung am Sonntag, 11. Dezember 

SpielBAR Ensemble: Vita & Virginia 

Denise Teipel und Cristina Maria Ablinger,  Regie: Thomas Perle 

Virginia Woolf und Vita Sackville-West. Ein berühmtes Liebespaar, das hier auf der Bühne sein Leben und seine Entwicklung teilt. Über mehrere Jahrzehnte folgen diese Briefwechsel und Tagebuchaufzeichnungen den beiden Frauen, die vieles verbindet und doch so vieles trennt. Mehr als 500 Briefe schrieben sich die beiden Frauen, in denen sie keinen Aspekt ihres Lebens ausließen. Denise Teipel und Cristina Maria Ablinger begeben sich in dieser szenischen Lesung unter der Regie von Thomas Perle in die Lebenswelten der beiden Schriftstellerinnen. Die Form der szenischen Lesung variiert mit klassischen Stückelementen. Vita & Virginia handelt von der tiefen Freundschaft und Liebe zwischen zwei Frauen, die einander begehren, bewundern und beneiden und die einen bedeutsamen Teil ihres Lebensweges gemeinsam gegangen sind.

Über das Ensemble

SpielBAR Ensemble – Verein für Theaterprojekte

Der Theaterverein wird seit 2015 in neuer Zusammensetzung von Cristina Maria Ablinger und Denise Teipel geleitet. Beide Künstlerinnen haben Migrationshintergrund und haben sich bei der Produktion HEROES (Uraufführung Januar 2015, Werk X Eldorado) in Wien kennengelernt. In HEROES spielten sie Frauen, die sich in der Schubhaft befinden und die kurz vor ihrer Abschiebung stehen. Aus der Zusammenarbeit an dieser Produktion entstand die Idee, gemeinsam einen Theaterverein zu kreieren, der sich mit den Kernthemen Frauen, Migration und Homosexualität befasst.

Der Verein möchte mit seiner Arbeit den Fokus auf Frauen und Frauenliteratur früherer und heutiger Zeit lenken, sowie auf aktuelle gesellschaftspolitische Themen.

Bei VITA & VIRGINIA haben sich die Künstlerinnen für die Regiearbeit Thomas Perle ins Boot geholt, der für seine Autoren- und Regietätigkeit sowie seine Arbeit bei den Wiener Wortstätten bekannt ist.

Am Sonntag, 20:00 im Cafe Anno!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s