Lesungen am 3. und 6. Dezember 2015

Lesung am Dialekt-Donnerstag, 3. Dezember 2015:

Katherina Braschel & Armela Madreiter

Sudern und sunst nu.

Armela und Katherina sitzn an am Hoiztisch und lesn. Im Dialekt. Do schaust jetzt, göh?

Manche Menschen duschen gar nicht so oft, andere fahren U-Bahn und wissen genau, welche Station mal anders geheißen hat und der Karl ist immer noch ein bisschen Bruce Willis. Vielleicht kommt auch A zu Besuch, A war gerade erst im Theater. Aber ein bisschen arg penetrant reden Sie schon, guter Mann. So nicht!

Wir redn und sudern und motschgan und sunst nu.
Kummst?!

Katherina Braschel Geboren 1992 in Salzburg und ebendort aufgewachsen, schreibt Katherina schon seit es ihr beigebracht wurde. Waren es früher meist Kindergeschichten für jüngere Familienmitglieder und Herzschmerz-Pubertäts-Peinlichkeiten, so entstehen jetzt vor allem Gedichte und kürzere Texte.
Einige davon durfte sie schon im Salzburger Literaturhaus, in der Radiofabrik Salzburg und dem Café Anno präsentieren.

Katherina lebt in Wien, wo sie Theater-, Film- und Medientheorie studiert und Gebärdensprache lernt. Sie beschäftigt sich mit feministischer Pornografie, Dekonstruktion und macht Filme wie etwa „EBENDA“ (2014). Weiter ist sie Mitglied in der selbstorganisierten Theatergruppe HIRA*, dem Musikkollektiv Chili Tomasson and the Antinational Seashell Squad und versteht sich als politisch aktiven Menschen.

Armela Madreiter geboren 1992 in Salzburg. Ein bisschen Germanistik seit 2011, was nicht geschadete hat. Seit 2012 Mitglied der Theatergruppe HIRA*. Seit Februar 2013 halbe Moderationstätigkeit beim Anno Literatur Sonntag  und Redaktionsmitglied beim …&radieschen. Teilnahme an der „Schreibklasse“ am Schauspielhaus Wien und beim Kurztheaterfestival MIMAMUSCH im Oktober 2015.

Am Donnerstag, 20:00 im Cafe Anno!



Lesung am Sonntag, 6. Dezember 2015

Yasmin Hafedh

Yasmin Hafedh a.k.a. Yasmo macht neben Spoken Word Performances, Poetry Slam Auftritten und jeglichem Literaturaktivismus in Österreich vor allem auch Rapmusik. Ihr 2011 erschienenes Debüt “keep it realistisch” und das 2013 erschienene zweite Album “Kein Platz für Zweifel” brachte ihr nicht nur jede Menge neuer Fans und Airplay ein, sondern auch eine Nominierung für den österreichischen Musikpreis “Amadeus” und ein spektakuläres Live-Duett mit Nazar am Popfest 2014 am Wiener Karlsplatz.

http://www.yasmo.at/?page_id=55

Am Sonntag um 20:00 im Cafe Anno!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s