Lesung am Sonntag, 1. März 2015

Michael Hess

Ohne panonisch gehen wir nicht nach Haus

Michael Hess stammt aus dem Burgenland, aus Neusiedl am See um genauer zu sein. Als Bibliothekar an der Burgenländischen Landesbibliothek, ambitionierter Freizeithistoriker mit Veröffentlichungen zu zeitgeschichtlichen burgenländischen Themen und selbstständiger Werbetexter widmet er sich Wörtern in unterschiedlichsten Facetten.Much_Selbst7a

Seine Texte werden gerne mit dem Mäntelchen „Lyrik“ beschrieben, bewegen sich jedoch immer mehr in Richtung Kleinkunst. Michael Hess will seine Zuhörerinnen und Zuhörer zum Schmunzeln, bestenfalls zum Lachen und zum Nachdenken bringen, möchte aber auch mit seinen Texten und Wortspielen überraschen und überfordern. Seine Mundart ist ein sehr geeignetes Instrument dafür, und natürlich auch seine Ukulele, die er immer mit dabei hat.

In der edition lex liszt 12 sind bisher die Bücher „zu dicht“ und „laut mal laut“ erschienen.

Am Sonntag, 20:00 im Cafe Anno!


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s