…&radieschen und DUM-Präsentation am Sonntag, 29. September

 

Der Sommer ist nun endgültig vorbei, wir sind zurück und das Radieschen auch.Pünktlich zum Herbstbeginn haben wir etwas für euch: Das neue Radieschen!  Druckfrisch liegt „Tutoren und Torturen“ auf unserem Büchertisch bereit! Aufgrund seines handlichen Formates eignet es sich perfekt als Lesestoff während langweiliger Tutorien, die ohnehin meistens nur eine Tortur sind. Und wem das Radieschen nicht reicht : Auch Das Ultimative Magazin (DUM), Nummer 67 mit dem Titel „Sprengsatz“ ist da.

Autorinnen und Autoren aus den aktuellen Ausgaben werden außerdem ihre Texte präsentieren!

Also, um 20 Uhr (akademische Verspätung von 15 Minuten nicht ausgeschlossen) geht es los im Cafe Anno! 

Kommt zahlreich und bringt Freunde und Freundinnen mit! 

 

 

 

 

Advertisements

Lesung am Donnerstag, 26.09

Das Lieblingstier des Papstes

Lesung und Buchpräsentation von Wolfgang Ellmauer. 

Es gibt SchriftstellerInnen, welche hunderte Seiten brauchen, um die LeserInnen für ihre Charaktere und Themen begeistern, und es gibt andere, wie Wolfgang Ellmauer, die es schaffen innerhalb von vier bis fünf Seiten eine komplexe Situation aufzubauen und auch wieder zu dekonstruieren.„Das Lieblingstier des Papstes“ ist eine Sammlung von Texten, die durch den Umstand bestech, dass sie nicht länger sein wollen, als sie es sinnvollerweise sind. Texte die beginnen, erzählen und enden – einfach so. – Florian Purkarthofer, Rezension für’s radieschen #27.

Wolfang Ellmauer ist Lehrer für Musikerziehung und Deutsch und schreibt vorallem Prosa. Seine Texte wurden in diversen Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht. Als Mitautor der Buchreihe „Durchstarten Deutsch!“  ( Veritas Verlag) ist er für den Bereich „Texte schreiben“ zuständig. Wolfgang Ellmauer ist Mitglied der IG AutorInnen und Autoren und lebt in Scheibbs, Niederösterreich. Er erhielt 2009 den Wiener Werkstattpreis für Literatur und 2012 zwei Arbeitsstipendien des BMUKK. Seine dritte Publikation, „Das Lieblingstier des Papstes- Begenungen“ erschein 2013 im Verlagshaus Hernals. 

Weitere Publikationen: Rektale Katharsis (2006) und Alles Schneewalzer (2010). 

Heute um 20:00 im Cafe Anno ! 

Lesung am Sonntag, 22. September

Pauls Verwandlung

Lesung von Elisabeth Klar.

Als Paul eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einer sexuellen Endlosschleife verwandelt… Pauls Verwandlung ist eine multimediale Geschichte über Tomatensauße, Rotwein, YouTube-Listen, Wiederholungen – und über Simon natürlich.

Elisabeth Klar, geb. 1986 in Wien, Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft und Transkulturellen Kommunikation. Gemeinsam mit Susanne Müller leitet sie den Verein Literaturwerkstatt Wien. 2004 hat sie den ersten Preis des europäischen Literaturwettbewerbs der Jugend-Literatur-Werkstatt Graz erhalten, 2011 den dritten Preis des Wettbewerbs erophil, 2012 das Stipendium Werkstatt für junge Literatur.
Am Sonntag, 22. September um 20:00 im Cafe Anno!

Lesung am Donnerstag, 19. September

Wiener Steirische Melange und anderer Kaffee

Lesung von Margarita Kinstner, Leo Lukas und Andreas Plammer.

Margarita Kinstner präsentiert ihren Debutroman „Mittelstadtrauschen“
Leo Lukas liest unveröffentlichte Kurzgeschichten
Andreas Plammer performt Slam-Texte.

Andreas Plammer geboren 1966 in Wien.Bekannter und leidenschaftlicher Poetry-Slammer, Veröffentlichte in diversen Literaturzeitschriften und Anthologien und ist Mitorganisator der wöchentlichen Lesungsreihe ALSO (Anno Literatur SOnntag). Außerdem Redaktionsmitglied der Literaturzeitschrift „& Radieschen“. Seit kurzem ist er auch Obmann der ÖDA (Österreichische DialektautorInnen und -archive).

Letzte Veröffentlichungen in: „Mundpropaganda“, Hg. Mieze Medusa + Markus Köhle (Milena, 2011), „Existenz und Renitenz“, Hg. Enrico Kuscher & Christian Schreibmüller (edition Klopfzeichen 2011), „Wien schön trinken“,Hg. Vanessa Wieser (Milena, 2013)

Sein Roman „Fauler Zauber“ erschein 2011 im Milena-Verlag. 

Website: http://textspende.at

Leo Lukas, geboren 1959. Seines Zeichens Kabarettist, Autor und Schauspieler. Derzeit wohnt Leo Lukas im siebenten Wiener Gemeindebezirk. Er bereichert zuweilen die TV-Comedysendung „Was gibt es Neues“, tritt weniger häufig auf, schreibt dafür mehr denn je.  Sein umfangreicher und unterhaltsamer Lebenslauf, sowie alles andere über Leo Lukas findet sich unter dieser Adresse: http://www.knowme.at/htms_neu/leo/leo_m.htm

Margarita Kinstner geboren 1976.  Sie ist Mitglied des Grazer Autorinnen und Autoren Kollektiv (GRAUKO), war von September 2009 bis März 2013 Mitorganisatorin der wöchentlichen Lesereihe ALSO (AnnoLiteraturSOnntag)

seit Sept 2009 ist sie auch Redaktionsmitglied der Literaturzeitschrift “&Radieschen“, sowie Mitglied der Wiener Lesebühne “NochDichter“ (bis Mai 2013).Sie ist Gründerin und Herausgabe des lese- und schreibpädagogischen Kindermagazins “Margas Magazin“ und war im Frühling 2013 als  Artist in Residence in Judenburg. 

Ihr Debütroman „Mittelstadtrauschen“ erschien  im August 2013 im Deuticke Verlag sowie bei Hörbuch Hamburg.

http://rentsnik.wordpress.com/

 

Am DONNERSTAG, 19. September um 20:00 im Cafe Anno! 

Lesung am Sonntag, 15. September

Lesung_SW (1)

Halbe und ganze Geschichten

Susanne Weigersdorfer liest Kurztexte.

Es ist soweit. Die Sommerpause ist beendet, ALSO geht es nun erholt, frisch und radieschenessend in den Herbst!
Den Anfang macht in diesem Jahr Susanne Weigersdorfer mit ihrer Lesung Halbe und ganze Geschichten.

„Im Herzen von Wien wohnt sie angeblich. Mittendrin, hat sie gesagt. Das redet die sich schön, sag ich dir. Ich kenn mich dort aus. Wien hat gar kein Herz. Wien hat höchstens ein Beuschel.“
Susanne Weigersdorfer, Jahrgang 1970. Lebt und arbeitet als freie Grafikerin und Illustratorin in Wien. Schreibt seit einigen Jahren „Prosa aller Art“. Einige Veröffentlichungen in Literaturmagazinen. Besuch der Literatur-Akademie in Leonding 2012/13, Illustriert seit Neuestem fallweise fürs „Radieschen“.

 

Am 15. September um 20:00 im Cafe Anno!