Lesung am Sonntag, 3. Februar 2013

Armela Madreiter: tagvergessen und goldbildumrahmt.

Programmbeschreibung:

Erstens: Laut lesen lernen.
Vor Publikum, für Publikum und gegen Publikum
Gescheiterte Kurzgeschichten.
Altes. Fertiges. Unfertiges.
Mehr Prosa. Ein wenig Lyrik. Kaum Drama.
Ein wenig über Anna Blume.
Versuche.
Unperfektes.
Staubiges. Glänzendes. Düsteres. Groteskes.
Wahres. Falsches. Zartes.

Armela Madreiter, geboren 1992 in Salzburg. Besuchte dort das Musische Gymnasium mit den Schwerpunktfächern Schauspiel und Literatur.
Lebt seit 2011 in Wien. Studium der Germanistik an der Universität Wien seit Herbst 2011. Veröffentlichung im …&Radieschen, Teilnahme an einigen Lesungen in Salzburg und Wien.
Neben dem Schreiben gilt ihr Interesse dem Theater; Sie absolvierte Dramaturgie- sowie Regiehospitanzen und ist Mitbegründerin einer jungen Frauentheatergruppe im Amerlinghaus.

am Sonntag, 3. Februar um 20:00 im Café Anno

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s