Lesung am Sonntag, 13.Jänner um 20:00

Laura Wurm: „alles & nichts“

Wenn ich etwas Falsches sage, magst du mich vielleicht nicht mehr. Es kann sein, dass du meine Lippen nicht mehr attraktiv findest, wenn ich sie zu Worten forme, die dir nicht gefallen, dass du meine Nase nicht mehr küsst, wenn der Pickel darauf größer wird. Ich wünsche mir, dass du über mein Gesicht streichst, so wie früher. Doch deine Hände hältst du verschränkt. Du bist mein Agent, mein Kontrolleur, mein Dirigent, mein Dompteur. Ich das Überwachungs-, Überprüfungs-, Automatisier- und Dressierobjekt. Verschränkte Hände bedeuten Fehler.

bilkdLaura Wurm, wurde am 21.06.1993 in Wels geboren und hat  bis zu ihrem neuzehnten Lebensjahr in dem kleinen Ort Bad Wimsbach gewohnt. Derzeit lebt sie in Wien, studiert Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst sowie Transkulturelle Kommunikation. Sie lässt sich von ihren Studien, den speziellen Menschen hier, der Musik (die Autorin  spielt selbst Geige und Klavier), ihren sportlichen Aktivitäten wie Reiten und durch  Reisen  schriftstellerisch inspirieren und ist gespannt, was die Zukunft bringt. 

am Sonntag, 13.1. 2013 um 20:00 im Café Anno

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s