Lesung am Sonntag, 2. Dezember 2012 um 20:00

Christian Karner-Schwetz: „Aber daunn“

„Erlebtes, Gespürtes, Gedachtes, Geträumtes verdichtet sich, verändert sich, wird bearbeitet und sucht einen Weg, sich sprachlich zu vermitteln. Und manchmal fließt Sprache, eine Version, die Welt zu sehen und zu erleben einfach von irgendwo in mich hinein, durch mich und wieder aus mir hinaus.“

am Sonntag, 2. 12. 2012 um 20:00 im Café Anno!

Christian Karner-Schwetz (*1962):
Im Verlauf der Diplomarbeit „Die wirtschaftliche Lage der Schriftsteller in Österreich“ beschloss er, das Schreiben nicht zum Beruf zu machen und wurde Steuerberater.
2010: Zwischen Brot und Spiel; Kurzgeschichten; Testudoverlag
2011: Traanbecks Ausnahmezustand; Roman; Arovell-Verlag
sowie Veröffentlichungen in diversen Anthologien und Zeitschriften; zuletzt Sterz 104/105 (Herzblut) und Driesch # 9 (unterwegs).

>> zur Homepage des Autors

Kritik_reading-room29.9.12

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s