Bus & Bim & Radieschen am 24.6.

Release Party und Slam Revue

Wie bereits angekündigt, finden im Augenblick noch die BusBimSlam-Tage in Wien statt. Jeder Tag ein anderer Bezirk – und unser Radieschen reist mit der Sonderausgabe immer mit. (Programm siehe drei Posts weiter unten)

Übrigens gibt es eine sehr tolle Berichterstattung über das Event:

http://busbimslam.wordpress.com/

Aber es gibt auch eine Möglichkeit die Slammer und Slammerinnen noch einmal hautnah mitzulerleben – und zwar alle gemeinsam auf einem Fleck –  bei unserem Anno-Abschlussfest, bei dem die Zeitschrift ganz offiziell präsentiert wird. Da wird dann geslammt, getratscht, gefeiert … und DU bist hoffentlich mit dabei.

Am Sonntag, 24. Juni um 20:30 im Café Anno!!!!!!

Aufforderung an JungautorInnen: Vöslauer/ Presse- Schreibwettbewerb

Vöslauer Text-Wettbewerb

in Kooperation mit Die Presse Schaufenster werden junge Autoren

gesucht. Preisgeld: 2000 Euro.

lade das PDF runter >>> Vöslauer

Peter Altenberg, Arthur Schnitzler und Adolf Loos schwommen bereits in der Ursprungsquelle des Vöslauer

Mineralwassers. Nachdem Nora von Waldstätten im Kurzfilm „Vöslauer-derFilm.com“ eine Schriftstellerin im

Thermalbad Vöslau spielte, ist nun tatsächlich ein Roman erschienen, der den Schauplatz in den Mittelpunkt

stellt: „Wer jung bleiben will, muss früh damit anfangen“ von Polly Adler.

Um die Kraft der Inspiration weiter wirken zu lassen ruft Vöslauer gemeinsam mit Die Presse/Schaufenster

zum zweiten Mal einen Text-Wettbewerb mit attraktiven Preisen aus.

Das Thema: „Sommer am Wasser“

Die Anforderungen: max. Alter der Autoren: 30 Jahre, max. Textlänge 2000 Zeichen

(Vöslauer behält sich vor, die Texte weiterzuverwenden.) << !! 

Die Einreichung: bis 13.07.2012 (Text plus Autorenfoto und CV) an schaufenster@diepresse.com

Eine namhafte Jury u.a. mit Die Presse Spectrum-Chef Prof. Karl Woisetschläger wählt die besten

5 Einreichungen aus, dann voten die User auf schaufenster.diepresse.com; vom 16. Juli bis 31. Juli 2012

Der Gewinn:

Platz 2. und 3. erhalten

• ein Preisgeld von je 500 Euro

• eine Jahreskarte für das Thermalbad Vöslau

Platz 1. bekommt

• ein Preisgeld von 1000 Euro

• die Möglichkeit bei Polly Adlers Lesesalon im August teilzunehmen und den eigenen Text vorzulesen

• eine Jahreskarte für das Thermalbad Vöslau

• eine voll ausgestattete Kabane für die Saison 2013, um dort einen Monat lang inspiriert schreiben zu

können (Reise- und Verpflegungskosten werden nicht übernommen)

• Eine Vorstellung im Zuge des Literaturshootings im „Schaufenster“ im Herbst 2013


Lesung am Sonntag, 17. Juni 2012

„Konny Rumpl liest aus seinem autobiographischen Nachlass „Die Geschichte meiner Geburt“ …

… und vielleicht noch ein, zwei Gedichte
Konny Rumpl ist ein Pseudonym, des Pseudonyms andre pawe
Konny ist dazu angehalten Mundartgedichte zu schreiben und autobiographische Texte zu verfassen.
Alles andere wäre für Konny zu schwierig. Er ist ein einfacher Mensch.
Konny ist meist in Wien.“

am So, 17.6.2012 um 20:30 im Café Anno

Lesung am Sonntag, 10. Juni 2012

Elisabeth Steinkellner

und dann gehen wir einfach der katze nach

(Kurzprosa / Lyrik / Textsplitter)

und manchmal im sommer, wenn der himmel grau ist, kurz bevor es zu regnen beginnt, bin ich plötzlich weit und weich, und die gedanken fallen aus dem kopf und verdunsten.

und ich öffne das fenster, damit die gerüche herein kommen können.

und manchmal sagst du, ich hätte olfaktorische halluzinationen, und ich überlege, wie man olfaktorisch wohl schreibt, und ich finde, es ist ein schönes wort, und ich nehme mir vor, es bei gelegenheit auch einmal zu verwenden.

am Sonntag, 10. 6. um 20:30 im Café Anno!

 

Elisabeth Steinkellner, geboren 1981, lebt in Niederösterreich; Studium der Sozialpädagogik und Kultur- und Sozialanthropologie in Wien; seit 2010 Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften (&Radieschen, DUM, etcetera, Driesch) und im Jungbrunnen-Verlag (u.a. „Die neue Omi“).