Lesung am Sonntag, 6. November 2011

„GRAUKO goes ALSO“ – das Grazer Autorinnen und Autoren Kollektiv kommt wieder einmal nach Wien – diesmal zu uns ins Café Anno.

 Was oder wer ist GRAUKO?

Man könnte sagen, die Idee, sich nicht aus den Augen zu verlieren. So war es zumindest gedacht, vor ewigen Zeiten (vor 3 Jahren kam die 10JahresFestschrift heraus).

Nun ja. Gründungsmitglieder gibt es nur mehr drei die noch zu den monatlichen GRAUKO-Treffen kommen. Dafür sind andere dazu gekommen. Und auch Erfolge gab es: Preise, Stipendien und Buchveröffentlichungen einzelner Mitglieder.

Die Gruppe wandelt sich von Jahr zu Jahr, aber eines bleibt gleich, als Mitglied kann ich das bestätigen: Die Liebe zur Sprache, aber auch die Menschlichkeit. GRAUKO ist mehr als nur ein Ort des Texte-Zerfetzens, GRAUKO ist vor allem ein Ort der Zusammenkunft. So haben wir es vor einem Jahr geschafft (Dank der Förderung des Forum Stadtparks),  miteinander eine Wochen Schreibraum auf Murter in Beschlag  zu nehmen. Während die eine ihren Roman letztüberarbeitet, der andere sein Konzept umgeworfen und ein Faultier in der Sonne gelegen hat, haben 3 Mitglieder an einem Theaterstück für das Impro Theater Ensemble in Graz gearbeitet.

Am Sonntag wird man uns kennenlernen  – so wie wir sind – ein nettes Grüppchen verrückter Leute, die die Finger nie ganz von Laptop und Notizheft lassen können.

Und damit das Beisammensein noch netter wird, gibt´s Kuchen und Wein – wie beim Rotkäppchen. Der Kuchen wird gebacken, den Wein gibt´s im Anno zum Bestellen.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

am Sonntag, 6. November um 20:00 im Café Anno!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s